Gottesdienst

„Solange die Sonne aufgeht, gibt es Zukunft“

Fernsehgottesdienst zum 500-jährigen Reformationsjubiläum

Christianskirche

Ottensener Marktplatz 6 · 22763 Hamburg

Ein Zeitreisender mach Halt in Hamburg, eine Bischöfin hat ihre Herzenslieder im Gepäck, eine Kirche sucht nach neuer Musik – der NDR-Fernsehgottesdienst kurz vor dem Reformationstag ist eine Musikwerkstatt.

„Solange die Sonne aufgeht, gibt es Zukunft“, sagt der Psalmdichter Jonathan. „Erhebt eure Stimmen, denn Lieder können Flügel verleihen, wenn wir am Boden kleben.“ Der Zeitreisende Jonathan führt die Gäste und Zuschauer durch den Gottesdienst und nimmt sie mit auf eine musikalische Reise. Bischöfin Kirsten Fehrs predigt über Lieder wie „Tears in Heaven“. Kantor Igor Zeller vermisst mit Sängerinnen und Musikern religiöse Musik von den Anfängen bis in die Zukunft.

Ein Gottesdienst mit dem Schauspieler Sebastian Dunkelberg (in der Rolle des Jonathan), Bischöfin Kirsten Fehrs, Pastor Matthias Lemme, Kantor Igor Zeller, Simone Eckert (Gambe), dem Projektchor das Vokalwerk Christianskirche u.v.a.

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Ottensen ist eine Stadtteilgemeinde in Hamburg-Altona und liegt in unmittelbarer Nähe zur Elbe. Zwischen Hafen und Bahnhof ist die Atmosphäre von großer Vielfalt urbaner Kultur geprägt: Kulturzentren, Theater, Kinos, Kneipen und Cafés, Ladenstraßen, Parks und Plätze prägen das Stadtteilbild. Dazu gehört auch die 1738 erbaute barocke Christianskirche („Klopstockkirche“) mit ihrem historischen Kirchhof neben dem Altonaer Rathaus. Entgegen dem demographischen Trend ist die Bevölkerung Ottensens eher jung. Das spiegelt sich auch im Gemeindeleben wider. Die Kirchengemeinde Ottensen ist geübt in Grenzgängen zwischen Kunst und Kultur, neuer Musik und gesellschaftlichen Diskursen. Im Mittelpunkt steht jedoch eine festliche Gottesdienstkultur an der Christianskirche, die mit theologisch-liturgischer Aufmerksamkeit und Klarheit gestaltet wird. Eine Besonderheit der Gemeinde ist das Vokalwerk, in dem die musikalischen Aktivitäten (Chorschule,  BrassBand, verschiedene Chöre) begleitet und entwickelt werden. Außerdem trägt die Gemeinde Verantwortung für zwei Kindertagesstätten sowie das WillKommensKulturHaus und kooperiert mit einer Evangelischen Grundschule sowie dem benachbarten Alten- und Pflegeheim. Die Gemeinde hat ca. fünfeinhalb Tausend Mitglieder.