Christuskirche

Konzert, Sonstige

Konzert des Linnéa-Quartetts

Christuskirche

Halstenbeker Weg 22 · 22523 Hamburg

„Fünf Frauen und ein Klang“, das ist das Motto des Linnéa-Quintetts, das im Juli in der Christuskirche ein Konzert der besonderen Art gibt: Hauptwerk ist das „Quintett für Klarinette und Streichquartett“ des französischen Komponisten Jean Francaix (1912-1997), der sich zur Hauptsache dem „leichten“, unterhaltenden Genre verpflichtet fühlte: „Musik, die Freude macht“. Ergänzt wird das Programm durch Chorund Klaviermusik: Es erklingen die Motette „Sey Lob und Ehr dem höchsten Gut“ des Klassikers Franz Vollrath Buttstedt sowie Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Jean Sibelius und anderen.

Die Ausführenden sind: <br />Heike Büchler, Klarinette <br />Beate Fiebig, Violine <br />Anja Herbst, Violine <br />Anja Noll, Viola <br />Sabine Thormann, Violoncello <br />Der Chor der Christuskirche, Leitung und Klavier: Hans-Christoph Thormann.<br />Der Eintritt beträgt 8 Euro (ermäßigt 6 Euro).

Nähere Informationen über das Linnéa- Quintett finden Sie auf der Homepage: <a class="blue" href="http://linnea-quintett.de">http://linnea-quintett.de</a>

Hans-Christoph Thormann