Evangelische Familienbildung Eppendorf

Sonstige

Yoga für die hormonelle Balance

Evangelische Familienbildung Eppendorf

Loogeplatz 14/16 · 20249 Hamburg

Unsere endokrinen Drüsen und die dort produzierten Hormone sind an der Regulation zentraler Körperfunktionen maßgeblich beteiligt. Häufig wird der Einfluss von Schilddrüse (Stoffwechsel), Nebenniere (Stress und Leistung), Bauspeicheldrüse (Blutzucker, Energiehaushalt) Thymusdrüse (emotionale Ausgeglichenheit), Keimdrüsen (Sexualität), Zirbeldrüse (Intuition) und der Meisterdrüse, Hypophyse, auf unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden unterschätzt. Im Yoga für die hormonelle Balance praktizieren wir Übungsreihen die das Drüsensystem anregen und den Hormonhaushalt ausgleichen. Neben positiver Wirkung auf Körpergefühl und Vitalität unterstützen die Übungen dabei

• das Nervenkostüm und das Immunsystem zu stärken

• die Beckenbodenmuskulatur zu kräftigen

• und den Östrogenspiegel bzw. Androgenspiegel zu regulieren.

Zu den nachgewiesenen medizinischen Effekten dieses Yogakonzeptes aus Asanas, Atemtechniken und Entspannungstechniken gehören darüber hinaus auch die Linderung / Beseitigung vieler hormonell verursachter Beschwerden. Bei Frauen z. B. PM-Syndrom und Wechseljahressymptome, hormonell bedingter Haarausfall / Migräne, Stimmungsschwankungen / Schlafstörungen / Osteoporose. Beim Mann Gewichtsveränderungen, Augenprobleme und Prostata. Außerdem erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei Kinderwunsch (vgl. Rodrigues 2003).

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme Socken, Decke.

Leitung Dr. Margarita Giannoutsou

FEppK161 8 x Do 19:30 - 21:00 Uhr / 13.07. - 21.09.2017

€ 69,00